NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand

Unser Team

Sven Immenroth, Abteilungsleitung

Mein Name ist Sven Immenroth, Dipl. Sozialpädagoge (BA) und seit 2014 bei der AWO. Zuvor war ich seit 1994 ehrenamtlich als Freizeitbetreuer bei der AWO tätig.

Mir gefällt die Vielfältigkeit meiner Stelle sehr gut, vor allem die Arbeit mit jungen engagierten Ehrenamtlern ist etwas, was mich motiviert. In meiner Freizeit fahre ich gerne Motorrad, habe einen Hund und engagiere mich bei der Feuerwehr

 

 

 

 

 

 

 

 

Gaby Cohnen

Mein Name ist Gaby Cohnen. Ich bin seit 2007 bei der AWO und für die Verwaltung / Organisation zuständig. Mein Aufgabenbereich ist vielfältig und macht mir Spaß und meine Kollegen und ich bilden ein tolles Team. Meine Hobbies sind Tennis, Skifahren, Joggen und Literatur.

   

 

 

 

 

 

 

Gregor Schwind

Hallo, ich heiße Gregor Schwind. Bei der AWO bin ich seit 1997. Zuerst war ich ehrenamtlicher Teamer und bin seit 2011, nach dem Ende meines Studiums, hauptamtlicher Pädagoge. Zuständig bin ich für die Organisation der Freizeiten und die Betreuung der einzelnen Teams und Leitungen. Des Weiteren bilde ich mit einem Team aus Ehrenamtlern die Nachwuchsteamer aus. Am meisten Spaß macht die Vielfalt, die der Job bietet. Jeden Tag gibt es neue Herausforderungen und Aufgaben in allen Bereichen. Neben dem Fotografieren fahre ich gerne Motorrad und liebe es zu Reisen, was sich wunderbar mit Job und Fotografie verbinden lässt.

 


 

Arbeitskreis Ausbildung

Unsere Lehrgänge werden zum großen Teil von ehrenamtlichen Mitarbeitern, die selbst Freizeiten teamen, konzipiert und durchgeführt. Wir arbeiten ständig an unserem Konzept, um neue Themen, Spiele und Inhalte in unsere Lehrgänge aufzunehmen. Die Lehrgänge bauen aufeinander auf, d.h. beim Grund – oder Einführungslehrgang wird Basiswissen über Freizeitpädagogik und AWO – Pädagogik vermittelt, beim Aufbaulehrgang kann dieses Wissen dann in die Praxis umgesetzt und vertieft werden bevor man dann auf Freizeiten fährt.
Neue Leiter werden auf einem Leiterlehrgang geschult; vor und nach den Freizeiten finden Vorbereitungs- und Auswertungstreffen statt.
Wir bemühen uns um eine kontinuierliche Betreuung der TeamerInnen bei uns und bieten regelmäßige Vertiefungs- oder Erweiterungswochenenden an, um spezifische Themen wie Gewaltprävention oder Gruppendynamik oder Verhaltensauffälligkeiten näher zu erläutern. Teilweise werden diese Lehrgänge von unseren erfahrenen TeamerInnen geleitet, teilweise laden wir externe Referenten ein.
Um diese Arbeit zu leisten sind wir auf die Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern angewiesen. Hierfür gibt es den Arbeitskreis Ausbildung, der sich ein Mal im Monat trifft um bestehende und künftige Lehrgänge zu planen. 

 


  

Arbeitskreis Freizeiten

Seit 2012 gibt es ein gewähltes Gremium, das bei der Leiter*innenauswahl und der Gestaltung der Freizeiten die Geschäftsstelle berät. Dieses Gremium wird auf zwei Jahre gewählt und besteht aus sechs ehrenamtlichen Teamer*innenn, sowie aus zwei hauptamtliche Kräfte der Geschäftsstelle (Sven Immenroth und Gregor Schwind). Das Gremium trifft sich ca. 4 Mal im Jahr.
 

 

 

 


 

Kreisjugendwerk der AWO

Im Kreisjugendwerk haben sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zusammen geschlossen, die gemeinsam ihre Interessen wahrnehmen wollen.
Das Kreisjugendwerk fördert selbst organisierte Jugendarbeit. Es hilft unterstützend mit, die Interessen junger Menschen umzusetzen.
Das Kreisjugendwerk organisiert Konzerte, Feten, Zeltlager, Jugendwerkstreffen, internationale Jugendbegegnungen, Freizeiten und viele andere Aktionen.
Teamer/innen, die bei Freizeiten, Stadt- und Ortsranderholungen oder beim Spielmobil mitarbeiten, werden vorher umfassend in Theorie und Praxis ausgebildet.